St. Petersburg: Peterhof-Tour

Für diejenigen, die gerne reisen und schon an vielen Orten waren, gibt es ein weiteres ungelöstes Rätsel - Russland, der Ort auf der Erde, an dem noch immer Menschen mit alter Geschichte leben.

Um diese Menschen und ihre Geschichte aus ihren Quellen zu lernen, ist es notwendig, St. Petersburg zu besuchen.

Wenn Sie nach St. Petersburg reisen, werden Sie in das 18. bis 19. Jahrhundert zurückversetzt, da die Stadt selbst alte architektonische Traditionen beibehält. St. Petersburg ist nach wie vor ein Diamant Russlands, die Kulturhauptstadt des Landes.

Tours nach St. Petersburg in Russland sind nach wie vor bei allen Reisenden auf der ganzen Welt bekannt.

Peterhof mit der Führung

Eine der herausragenden Touren in St. Petersburg, die unsere Firma anbieten kann, ist die Peterhof-Tour. Es ist ein Ausflug zu der ehemaligen Zarenresidenz außerhalb St. Petersburg, die bei Touristen auf der ganzen Welt sehr beliebt ist. Es ist leicht, nach St. Petersburg zu kommen. Alles was Sie brauchen ist ein Flugticket und ein russisches Visum.

Tour nach Peterhof in St. Petersburg mit der Führung dauert 6 Stunden und beinhaltet:

  • Treffen mit Ihrem Reiseleiter im Hotel
  • Anreise mit dem Auto / Kleinbus oder mit dem Tragflügelboot zur Residenz Peterhof
  • Führung im Großen Palast von Peterhof
  • Spaziergang im Unteren Park von Peterhof: Kaskaden, Brunnen, einzigartige Skulpturen und Statuen
  • Rückkehr in die Stadt / ins Hotel

Peterhof ist ein weltweit bekanntes Ensemble von Parks und Palästen. Der Grund für den Bau war der Wunsch von Peter dem Großen, ein solches königliches Landhaus zu errichten, das durch seinen Luxus mit Versailles verglichen werden kann. Bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts wurden hier der Obere Garten und der Untere Park, der Große Palast und einige kleinere Paläste und Pavillons errichtet. Hier entstand auch die größte Wasserparkanlage der Welt. Die Meeresresidenz von Kaiser Peter faszinierte Europa nicht weniger als die neue Hauptstadt - St. Petersburg.

Dunkle und helle Tage der Peterhof Residenzgeschichte

Während der Regierungszeit des jungen Peter II. gerieten Peterhof und Petersburg in Vergessenheit. Die Wiederbelebung der Paläste und Parks von Peterhof begann mit der Thronbesteigung Anna Ioannovna, die sich als würdige Erbin von Peter dem Großen darstellen wollte. Das goldene Zeitalter des Ensembles befasst sich mit Nikolaus I. Während seiner Regierungszeit in Peterhof erschienen zwei neue Parks: Romantische Alexandria mit Cottage Palast, Untere Villa und Capella; Colonistsky Park mit zwei neuen Inseln, auf denen sich die Zarizyn und Olgyn Pavillons befanden. Heute sind die Teile von Peterhof das Oranienbaum-Ensemble und der Reisepalast von Peter I in Strelna.

Ensembles von Peterhof waren vom 20. September 1941 bis zum 19. Januar 1944 von deutschen Streitkräften besetzt. Kunstschätze wurden geplündert oder zerstört, in allen Parks wurden Bäume gefällt, der Große Palast gesprengt und niedergebrannt. Statue von Samson, Newa und vielen anderen sind verschwunden. Peterhof Parks wurden in den frühen Nachkriegsjahren rekonstruiert. Am 14. September 1947 wurde die nach den alten Zeichnungen wiedergegossene Statue des „Samson, der dem Löwen das Maul zerreißt" aufgestellt.

Ein Besuch von St. Petersburg in Russland bietet Ihnen die einmalige Gelegenheit, die Schönheit von Peterhof aus seinen Quellen einzufangen.

Peterhof vereint 21 Museen. Neben den traditionellen wie Katharinentrakt, Marly, Eremitage, können Sie die unerwarteten Orte besuchen, wie das Museum von den Kaiserlichen Fahrräde, das Museum der Spielkarten oder das Museum von den Sammler.